Meine Ziele:


  1. Bearbeitung folgender gesellschaftlicher und unternehmensrelevanter Entwicklungen
  • Immer mehr Menschen wird bewusst, dass ein neuer, ganzheitlicher Ansatz für deren Wohlbefinden bedeutend wird;  sie ihr Leben beeinflussen können und wollen.
  • Ein  weiterer wichtiger Trend ist weg vom zielorientierten, hierarchischen Denken hin zu einem auf Anteilnahme und Mitwirkung setzendes Modell.
  • In einer Zeit, in der vieles normiert und computerisiert ist, entsteht der Wunsch nach etwas individuellem, nach einer ganz persönlichen Note.
  • Vor dem Hintergrund eines turbulenten, unbeständigen Umfelds können  Organisationsstrukturen aufgrund ihrer Hierarchie möglicherweise mit dem Wandel nicht mithalten. Für ein Unternehmen bedeutet Agilität die Fähigkeit, in einer Wettbewerbsumgebung gewinnbringend zu operieren, die charakterisiert ist durch ständig aber unvorhersehbar sich verändernde Kundenwünsche. Achtsamkeit ist eine grundlegende Fähigkeit, welche agiles Handeln in komplexen Strukturen besser ermöglicht.
    1. Vermittlung von Werten
      • Potentialentfaltung statt Ressourcenausnutzung
      • Wirtschaftlichkeit bei gleichzeitiger Zufriedenheit der Mitarbeiterschaft und hoher Qualität des Produktes ist möglich,
      • Wertschöpfung durch Wertschätzung funktioniert
        Unternehmen werden wertvoller, wenn sie Werte beachten
    2. Institutionalisierung des Führungsstil „achtsames Führen“
      Führen braucht eine unbeschönigte Selbstbegegnung und Selbsterkenntnis.
      Potentiale und Bedürfnisse der Mitarbeiterschaft werden dann besser erkannt und die MitarbeiterInnen besser gefördert.
    3. Menschen unterstützen erfolgreicher zu werden und an sich zu glauben.

 

Ihr Nutzen:


  • bessere Mitarbeiterbindung an die Unternehmen
  • Führung und MitarbeiterInnen bekommen einen Blick und Wahrnehmung für das Wesentliche – durch das Heraustreten aus dem Arbeits-Alltag durch Achtsamkeit. Die Kreativität gesteigert, Lösungen besser gefunden und Potentiale können besser herausgearbeitet werden.
  • weniger Fehltage
  • höhere Motivation durch sinnhafteres Handeln
  • MitarbeiterInnen vergegenwärtigen sich ihre stabilisierenden, Motivation und Gesundheit erhaltenden Kraftquellen und können diese besser und nachhaltiger einsetzen.

 

Meine Leistung:


  • Achtsamkeitstraining, Führungsseminare und Vorträge
  • Schulung von Führungskräfte im Umgang mit erkrankten MitarbeiterInnen
Verortung der Achtsamkeit in den Arbeits-Alltag und in der Unternehmenskultur; strukturell und räumlich

 

 

Meine DNA:


Achtsames Leben als Grundlage verändert die Welt zum Positiven für alle. Nachhaltig ...
  • im Arbeits-Alltag
  • in der Arbeits-Haltung
  • in der Arbeits-Kommunikation
  • in der Gestaltung von Arbeits-Räumen
 
  • Geboren:      17.07.1969
 
  • Inhaber:        achtsam-leben
 
  • Interessen / Leidenschaften:            Mit und für Menschen arbeiten
     Tango-Argentino
     Fahrradfahren
     Reisen

Marcus Petzold

Achtsamkeitstrainer, Prozessberater, QiGong-Lehrer, Sozialarbeiter, Diakon

 

„Du kannst die Wellen des Alltags nicht anhalten, aber surfen lernen.“

 

Jon Kabat-Zinn